Auffinden und auch Einbau von versteckten Videokameras

Spycam - versteckte Kamera

Finden Sie die Videokamera?

Detektei – Auffinden versteckter Videokameras und Installation rechtlich zulässiger Videosysteme

Versteckte Videokameras stellen meistens einen unzulässigen Eingriff in die Privatsphäre dar oder verletzen Geschäftsgeheimnisse betroffener Unternehmen. Nur bei Vorliegen eines berechtigten Interesses ist Videoüberwachung zulässig.

Wirtschaftsspione, Diebe und Stalker installieren oft Video-“Wanzen“, um sich mit vertraulichem Bild-Material wirtschaftliche Vorteile zu verschaffen oder Videos als Druckmittel einzusetzen. Aufgrund der geringen Größe von Minikameras können Spycams kaum ohne spezielle Fachkenntnisse und technische Hilfsmittel ausfindig gemacht werden.
Unsere langjährig erfahrene Detektei unterstützt Sie sowohl beim zielgerichteten, professionellen Auffinden versteckter Spycams als auch beim Einbau rechtlich einwandfreier Video-Systeme.

Wie unsere Detektive versteckte Videokameras ausfindig machen

Um versteckte Videokameras zu entdecken, ist es zunächst hilfreich, sich in die Perspektive eines Spähangreifers zu versetzen und sich zu vergegenwärtigen, welche möglichen Installationsorte aus seiner Sicht den größtmöglichen „Erfolg“ versprechen. Versteckte Videokameras erfüllen ihren Zweck aus Sicht eines Kamera-Installateurs dann am besten, wenn ihr Standort bei guten Sicht- und Licht-Verhältnissen eine unauffällige Beobachtung erlaubt.

Der Ausspähung dienende Kameras verfügen typischerweise über einen Linsen-Durchmesser zwischen einem und zwei Millimetern, die in der Raumumgebung nicht auffallen und bei nicht professioneller Suche kaum zu entdecken sind.

Mehr Platz benötigen die zu drahtgebundenen Kameras gehörigen Gehäuse, die einen Akku, einen W-LAN-Transmitter und/oder eine Speicherkarte aufnehmen können. Ein solches Gehäuse hat teilweise geringere Ausmaße als eine kleinere Zigaretten-Schachtel. Bei einer Langzeit-Überwachung ist ein etwas größerer Akku erforderlich. Geringen Platz benötigen die mit einem Funksender ausgestattete Linsen.
Optische Veränderungen von im Raum befindlichen Gegenständen können auf die Installation einer Videokamera hindeuten. Zu den möglichen Installationsorten gehören unauffällige Alltagsgegenstände wie beispielsweise Fernsehgeräte, Rauchmelder, digitale Thermometer (mit eingebauter Kamera), Untersetzer, Aschenbecher oder kleine Schachteln. Minikameras werden gerne auch hinter Krawatten, Hemdknöpfen oder Schraubenköpfen platziert.

Funksignale aussendende Kameras lassen sich mit einem Funk-Detektor aufspüren. Ein wirksamer Überwachungsschutz ist bei solchen Spycams auch bei Einsatz eines Störsenders sichergestellt, der die Signale einer Funk-Kamera unterbricht. Mit einem Verifikatons-Code versehene Funk-Kameras sind mit hochtechnisierten Detektoren zu lokalisieren.

Viele Spionage-Kameras werden allerdings ohne Funktechnik betrieben, so dass selbst bei einer ergebnislos verlaufenden Funk-Detektor-Suche nicht ausgeschlossen ist, dass sich in der Umgebung doch noch eine Minikamera befindet. Der Installateur einer nicht funkgestützten, also drahtgebundenen Kamera muss seine Video-Wanze in bestimmten Zeitabständen aufsuchen, um an die auf der Speicherkarte gesammelten Daten zu gelangen.

Einige Spycams können mit einem Metalldetektor entdeckt werden. Wurde die Kamera jedoch in einem Elektro-Gerät verbaut, so dürfte die Video-Wanze im Rahmen einer Detektor-Suche kaum auffallen. Eine raschere Identifizierung von Minikameras versprechen Wärmebild-Kameras, die auf die Wärmestrahlung einer Spycam reagieren. Im Unterschied zu Metalldetektoren lassen Wärmebild-Kameras sofort erkennen, ob es sich bei einem erkannten Objekt möglicherweise um eine Spionage-Kamera handelt. Hochempfindliche Spezialdetektoren ermöglichen das Aufspüren bestimmter Signal-Komponenten drahtgebundener Videokameras.

Unsere Ermittler berücksichtigen aber auch, dass Videokameras nicht unbedingt im unmittelbaren Aufenthaltsbereich installiert sein müssen, sondern lediglich auf den auszuspähenden Bereich ausgerichtet sein können. Daher überprüfen wir auch alle außerhalb eines Aufenthaltsbereichs befindlichen Sichtpositionen wie Türen und Fenster auf installierte Spycams.

Videobeweise sichern: Einbau einer Videokamera

Der Einbau einer Videokamera ist unter bestimmten Voraussetzungen rechtlich zulässig. Vorausgesetzt wird insbesondere das Vorliegen eines berechtigten Interesses. Video-Überwachung trägt nicht nur in Unternehmen, sondern auch in Privathaushalten oft maßgeblich zur Aufklärung von Diebstählen, Unterschlagungen, Betrugsfällen oder Sabotage-Akten bei oder leistet als vorbeugende Prophylaxe-Maßnahme bei der Verbrechens-Prävention wertvolle Dienste. Unsere professionellen Maßnahmen zur optischen Überwachung sichern Ihnen gerichtsfeste Videobeweise.

Videoüberwachung: Wir schützen Ihre Betriebsgeheimnisse und Ihre Privatsphäre – und unterstützen Sie auch bei der Installation rechtlich einwandfreier Video-Systeme!

Wenden Sie sich bei einem Verdacht auf eine unzulässige Ausspähung durch versteckte Videokameras vertrauensvoll an unsere erfahrene Detektei. Wir informieren Sie aber auch über die rechtlich zulässigen Möglichkeiten einer Video-Überwachung zur Gefahrenabwehr. Vereinbaren Sie am besten noch heute einen Beratungstermin mit einem unserer Spezialisten für Video-Überwachung!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Antispam - bitte lösen Sie folgende Rechenaufgabe: