Mitarbeiterüberwachung

Mitarbeiterüberwachung in München und ganz Bayern

Es gibt Situationen in denen es erforderlich ist, seinen Mitarbeitern ein wenig auf die Finger zu sehen. Anlässe dafür gibt es viele:

  • verdächtige Spesenabrechnungen
  • Unruhe in der Belegschaft
  • Hinweise von Kunden über versuchte Nebenabsprachen
  • Falsche Lagerbestände

Im besten Fall erweist sich ein Verdacht als unbegründet. Wenn das nicht der Fall ist, haben Sie dank konkreter Beweise die Möglichkeit die Missstände rasch zu beheben.

Unser Büro-Standort in der bayerischen Landeshauptstadt erlaubt es unserer Wirtschaftsdetektei, Unternehmen jeder Größenordnung aus dem Großraum München bei Verdacht auf Mitarbeiterverfehlungen rasch professionelle Unterstützung zukommen zu lassen.

Unterbinden Sie Vermögensschäden für Ihr Unternehmen!

Zweifellos ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit innerhalb eines Arbeitsteams eine wichtig Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. Treten jedoch auffällige Unstimmigkeiten auf, die möglicherweise einen konkreten Verdacht gegen Mitarbeiter begründen, dann sollten Sie zeitnah professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und zielgerichtete Maßnahmen zur Mitarbeiterüberwachung durchführen lassen. Durch möglichst frühzeitig eingeleitete Gegenmaßnahmen unserer langjährig erfahrenen Wirtschaftsdetektei lassen sich Schäden für Ihr Unternehmen vermeiden oder zumindest begrenzen.

Unsere geschulten und erfahrenen Mitarbeiter, denen für Observationen und andere Ermittlungstätigkeiten neueste Technik zur Verfügung steht, gehen Verdachts-Momenten auf den Grund und beschaffen gerichtsfeste Beweise für Mitarbeiter-Fehlverhalten, die Sie auch in einem Prozess vor dem Arbeitsgericht unterstützen werden.

Veruntreuung

Von Veruntreuungen sind sowohl kleine und mittlere Betriebe als auch Großunternehmen betroffen. Erhöhte Gefahren für das Unternehmensvermögen ergeben sich überall dort, wo Mitarbeiter auf Bargeld oder andere Wertgegenstände zugreifen oder vermögensrelevante Buchungen durchführen können. Die Motive für kriminelles Fehlverhalten von Mitarbeitern reichen von der privaten Überschuldung oder reiner Geldgier bis zu mangelnder Anerkennung am Arbeitsplatz und zur Wut auf Vorgesetzte.

Eine Veruntreuung von Vermögensbestandteilen kann ein Unternehmen in den wirtschaftlichen Ruin führen. Gravierende Schäden machen sich nicht nur in Form von Kassen- oder Bilanz-Fehlbeständen bemerkbar. Wir decken Diebstähle oder die Unterschlagung beweglicher Sachen ebenso auf wie die Fingierung von Rechnungen, die Verbuchung von Schecks auf Fremdkonten oder die Manipulation von Daten in der Buchhaltung.

Schwarzarbeit

Im Jahr 2015 erreichte die Schwarzarbeit in Deutschland ein Volumen von 339,6 Milliarden Euro. Damit entfielen 11,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts von 3.025,9 Milliarden Euro auf die Schattenwirtschaft.
Schwarzarbeit bedeutet nicht nur Sozialabgaben- und Steuer-Hinterziehung und benachteiligt Konkurrenten im Wettbewerb. Schwarz arbeitende Mitarbeiter schädigen ihren Arbeitgeber, indem sie ihm nur einen Teil ihrer Arbeitskraft zur Verfügung stellen. Durch gezielte Mitarbeiterüberwachung weisen wir Schwarzarbeit-Verfehlungen nach und schützen damit Ihr Unternehmen vor weiteren Schäden.

Krankenstand

Ein überdurchschnittlicher Krankenstand kann im Einzelfall auf einen kriminellen Hintergrund hindeuten. Zuweilen lassen sich Mitarbeiter krankschreiben, um während ihrer Fehlzeiten im Auftrag von Mitbewerbern „schwarz“ zu arbeiten und sich ein zusätzliches Gehalt zu verschaffen. Teilweise gründen diese Mitarbeiter eigene Unternehmen, mit dem sie von Kunden ihres Arbeitgebers stammende Aufträge abwickeln.

Der Schaden für ein Unternehmen besteht zum einen darin, dass die zu Unrecht krank geschriebenen Mitarbeiter nicht mit ihrer vollen Arbeitskraft zur Verfügung stehen und ggf. Aufträge verloren gehen. Bei einem konkreten Verdacht auf Vortäuschung einer Krankheit sind u. a. Video-Überwachungen von Mitarbeitern rechtlich zulässig.

Spesenbetrug

Eine Mitarbeiterüberwachung hilft auch bei der Unterbindung von Spesenbetrug: Überhöhte Arbeitskosten entstehen einem Unternehmen beispielsweise bei Einreichung zu hoher Spesenabrechnungen aufgrund falscher Angaben zur Arbeitszeit.

Empfehlung: Sprechen Sie uns bei konkreten Verdachtsmomenten frühzeitig an!

Sprechen Sie uns bei vorliegenden Anhaltspunkten für vermögensrelevante Mitarbeiter-Verfehlungen möglichst frühzeitig an, um Schäden für Ihr Unternehmen zu vermeiden oder zumindest einzugrenzen. Wir stehen Ihnen kurzfristig für ein Beratungsgespräch zur Mitarbeiterüberwachung zur Verfügung. Kontaktieren Sie das Büro München unserer Wirtschaftsdetektei unter der Rufnummer … oder senden Sie uns eine Nachricht an unsere E-Mail-Adresse …

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Antispam - bitte lösen Sie folgende Rechenaufgabe: