Maßgeschneiderte Überwachungstechnik

Die Entwicklungsabteilung unserer Detektei sorgt für situationsgerechte Sicherheits-Lösungen

KameratechnikÜberwachungs-Technik dient sowohl der Gefahrenabwehr als auch der Aufklärung bestimmter Vorgänge, insbesondere von Regelverstößen und Straftaten. Der Erfolg von Überwachungs-Technik hängt entscheidend davon ab, dass die eingesetzten sicherheitstechnischen Komponenten genau auf die Erfordernisse des Einzelfalls abgestimmt sind. Standard-Lösungen werden den stets speziellen Sicherheits-Anforderungen meistens nicht gerecht. Daher stellt unsere Entwicklungsabteilung die zweckmäßigen Überwachungstechnik-Komponenten stets individuell zusammen – unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen des einzelnen Auftrags, der Besonderheiten der Einsatzbedingungen und der individuellen Kundenwünsche. Wir nehmen uns stets ausreichend Zeit, um Sie über die in Frage kommende Überwachungs-Technik sorgfältig zu beraten.

Umfassende Beratung und ausgewogenes Sicherheitskonzept

Die Zusammenstellung von Überwachungs-Technik erfolgt auf Basis einer projektspezifischen Sicherheits-Analyse, bei der alle Risiken (unter Einbeziehung von Lebensgewohnheiten und individuellen Wünschen unseres Auftraggebers) berücksichtigt werden. Wir identifizieren Gefahren und Sicherheits-Schwachstellen und beziehen auch das persönliche Schutz-Bedürfnis unserer Mandanten ein. Nach Erstellung eines ausgewogenen Sicherheitskonzepts beraten wir unsere Kunden zu der in Betracht kommenden Überwachungs-Technik.

Überwachungstechniken und ihre Kombination

Offen erkennbare Sicherheitstechnik dient meistens der Vorbeugung gegen mögliche Rechtsverstöße. Verdeckt eingesetzte Überwachungs-Technik zielt gewöhnlich auf die unauffällige Sicherung von Beweisen oder die Feststellung von Tatabläufen. Ein klassisches Beispiel für eine offen erkennbare Überwachung stellen Video-Kameras dar, die auch für Dritte sichtbar sind. Eine verdeckte Beobachtung mit technischen Mitteln kann beispielsweise durch elektronische Kontrollen sowie durch Aufzeichnungen mittels mobiler Video-Kamera-Systeme (Bewegungsüberwachung) oder durch stationär angebrachte Kameras (Standüberwachung) erfolgen.

In den meisten Fällen gewährleistet erst das perfekte Zusammenwirken verschiedener Technik-Komponenten eine optimale Wirksamkeit eines Sicherheits-Konzepts. So schrecken z. B. mechanische Sicherungen potenzielle Einbrecher oft nicht ausreichend ab. Sinnvoll ist daher häufig die Kombination eines mechanischen Einbruchschutzes mit Überwachungs- und automatischer Einbruchmelde-Technik. Die Einrichtung von Schnittstellen ermöglicht die Verbindung mit Zutrittskontroll-Systemen und Alarm-Anlagen. Vor allem Innenbereiche können zusätzlich mit Fallen-Sicherungen (Bewegungsmeldern) geschützt werden.

Die Kombination spezieller Überwachungs-Technik zum Innenraum-Schutz, zur Sicherung der Außenhaut eines Gebäudes und zum Schutz anderer Außenbereiche ermöglicht einen bestmöglichen Gesamtschutz. Sicherheitstechnik-Gehäuse (beispielsweise einer Video-Überwachung) werden auf die Erfordernisse von Innen- und Außenbereichen abgestimmt.

Einfaches Videoüberwachungssystem

Einfaches Videoüberwachungssystem

Im Außenbereich kommt es besonders auf Witterungs-Resistenz und auf Schutz vor Vandalismus an. Eine wasserdichte und staubgeschützte Überwachungstechnik muss in Außenbereichen auch starken Regenfällen und strengem Frost standhalten. Auch die Installation beheizter Überwachungstechnik ist möglich. Ein stabiles und kompaktes Gehäuse schützt vor Gewalteinwirkung.

Entsprechend den jeweiligen Erfordernissen und den Ansprüchen, die an eine Kamera-Überwachung gestellt werden, wird optimale Bildqualität durch hochmoderne Video-Technologien sichergestellt. Verstellbare Objektive erlauben Weitwinkel-Sicht oder ein Heranzoomen einzelner Objekte. Um ein optimales Blickfeld für Überwachungs-Kameras zu gewährleisten, lässt sich die Video-Überwachungstechnik außerdem durch Neige- oder Schwenk-Köpfe ausstatten, die per Video-Signal gesteuert werden. Infrarot-Kameras ermöglichen scharfe Nachtsicht-Bilder.

Überwachungs-Technik und Observationen

Zur Überwachungs-Technik im weiteren Sinn (über eine stationäre Video- oder Audio-Überwachung von Personen oder Gebäuden hinaus) gehören Automobile, Motorräder, Fahrräder und sonstige Verkehrsmittel, die von unseren Detektiven im Rahmen von Observationen zur Personenüberwachung eingesetzt und von unserer Entwicklungsabteilung entsprechend eingeplant werden.

Einhaltung aller rechtlichen Vorgaben

Beim Einsatz individueller Überwachungs-Technik achten wir strikt auf eine genaue Einhaltung aller gesetzlichen oder durch die Rechtsprechung vorgegebenen Rahmenbedingungen detektivischer Arbeit. Beispielsweise ist ein Lauschangriff auf Wohnungen durch Audio-Überwachung oder eine Telefon-Überwachung datenschutzrechtlich nicht zulässig. Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ist die Überwachung von Mitarbeitern eines Unternehmens nur dann erlaubt, wenn ein auf Tatsachen (und nicht nur auf Vermutungen) gestützter, konkreter Verdacht auf einen Regelverstoß vorliegt (z. B. bei Verletzung arbeitsvertraglicher Pflichten, beim Vortäuschen von Krankheiten sowie bei Diebstählen, Betrugsfällen und Untreue-Handlungen).

Unsere Detektei entwickelt maßgeschneiderte Überwachungstechnik-Lösungen

Wir entwickeln für Sie eine auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche maßgeschneiderte Sicherheitslösung und beraten Sie gerne zu allen in Frage kommenden Elementen der Überwachungs-Technik. Wir stehen Ihnen auf Wunsch gerne zeitnah für einen Beratungstermin zur Verfügung.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Antispam - bitte lösen Sie folgende Rechenaufgabe: